Volltextsuche Datenschutz - Sicherheit EU-Recht suchen! Suchmaschinen

Inhaltsverzeichnis von KD Mainlaw - www.mainlaw.de

© 1997 bis heute / KD Mainlaw - Rechtsanwalt Tronje Döhmer, Grünberger Straße 140 (Geb 606), 35394 Gießen
Tel. 06445-92310-43 oder 0171-6205362 / Fax: 06445-92310-45 / eMail / Impressum
Ä - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - Ö - O - P - Q - R - S - T - Ü - U - V - W - X - Y - Z

Stand: 5. Februar 2017

Abfindung
abgeordnetenwatch.de (Bürger fragen - Politiker antworten)
Abmahnung
Abo-Fallen - Vorsicht im Netz
Abzocke: Herkules in Kassel
Adblock Plus - Werbeblocker im Browser
Adresse
Advokat
Agenturgeschäfte
Agenturgeschäfte im Gebrauchtwagenhandel
Agora-Energiewende (Erneuerbare Energien erstmals wichtigste Stromquelle)
Agro-Gentechnik gefährdet Bienen
Ahlquist, Jessica - atheist
AIDS-Hilfe
Akteneinsicht (Frag den Staat)
Aktionärsforum
Aktiengesellschaft (AG)
Aktien und Börse
Aktion Courage/SOS Rassismus
Aktion Klimaschutz
Alcalde de Marinaleda (Gordillo, Juan Manuel Sanchez)
Alexander, Dieter - Gedichte - Gedanken
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.
Alternativen zu 10 Minute Mail
Amadeu Antonio Stiftung
amnesty international
amnesty polizei (Mehr Verantwortung bei der Polizei!)
Ampeln
Amüsantes
Änderungskündigung
Anfangsverdacht der Korruption (?) - Bundestagsabgeordnete - Nebeneinkünfte
Anfechtungsgesetz (Leitsatzkommentar)
Anfechtungsgesetz - Mainlaw
Annexion Griechenlands - Skandal im EU-Sperrbezirk
Antifa-Infoblatt
Antifa Plenum Giessen
ANTIFA R4
Antifaschistische Gruppe 5
Antifaschistischer Ratschlag Marburg
Antifaschist seit April in U-Haft - absurde Vorwürfe (Freiheit für Deniz K.)
Antikapitalistische Linke (AKL)
Antipsychiatrisch orientierte Kriseneinrichtung im Norden Berlins - Weglaufhaus
Antirassistische Initiative e.V. (405 tote Menschen durch staatliche Maßnahmen - Dokumentation in der 19. Auflage)
Antisemitismus - ein Beitrag zu den Irrungen und Wirrungen
Angriffe aus dem Internet - zwölf Gegenmaßnahmen
Angriffskrieg (Verbot der Vorbereitung eines Angriffskrieges)
Anlagebetrug
Antiakw-Wetzlar.de
Antirassistische Initiative (Antirassistische Initiative e.V. - Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen Dokumentation von 1993 - 2009)
Antirassistisch-interkulturelles Informationszentrum (ARIC)
Anstageslicht (Dokumentationszentrum "ansTageslicht.de")
Anstiftung Ertomis (Stiftungsgemeinschaft)
Anwaltsgebühren - Vergütungsvereinbarungen - Muster
Anwaltsgeschichte
Anwaltsprogramme
Aporrea (Magazin)
Apotheken - online
Arbeit als psychischer und physischer Akt
Arbeiten aus dem "Seminar zum Telekommunikationsrecht"
Arbeit - Begriff
Arbeiterpartei Kuristans (Belgisches Gericht: Vorgehen ist nicht „terroritsch")
Arbeitsbestimmung
Arbeiterkind.de (Portal für angehende StudentInnen)
Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsrecht im DAV
Arbeitsgesetze
Arbeitskreis Justizreform der Humanistischen Union Marburg
Arbeitsrecht
Arbeitsgerichte
Aufschiebende Wirkung einer Klage gegen Jobcenter Gießen
Arbeitslosenversicherung
Arbeits- und Sozialrecht (Internetportal)
Arbeitsverhältnis als unabänderliches Menschenrecht
Arbeitsvermittlung
Arbeitsvertrag
Arbeitsvertragsrecht des BGB (Gesetzestext n.F.)
Archive (Archivierung nicht mehr im Netz befindlicher Internetseiten)
Archive und Zeitungen im Internet
ARGE Verkehrsrecht
Arisierungen in Gießen
Armut per Gesetz
Armutsbericht 2016 (Orginalfassung - nicht manipuliert)
Artikel und sonstiges
Arzthaftungsrecht
Arztsuche bei der AOK
Arztsuche bei der BEK
Asyl
Asyl in der BRD (... vom dreckigen Wasser ...)
Atheismus in Ägypten
Atomausstieg selber machen
Atomwaffen (Schluss mit der nuklearen Teilhabe)
Audio +Video (Einkauf)
Aufklärung im 21. Jahrhundert (Giordano Bruno Stiftung)
Aufklärungspflicht über Fehler in Versicherungsverträgen (LG Stuttgart, Urteil vom 07.08.2014 - 11 O 298/13)
Aufschrei - Waffenhandel (Aktion Aufschrei)
Auktionen
Au-Pair-Vermittlung
Ausgestrahlt (ATOMKRAFT - NEIN DANKE!)
Auskunft online
Auskunft über Datenschmutz
Auskunft & Unterrichtung - Datenschutz
Ausländerrecht
Ausländisches und internationales Privatrecht - Max-Planck-Institut
Auslandsrecht - Der virtuelle Rechtsvergleicher
Aussagetüchtigkeit mit 3,8 Promille
Außensteuergesetz (AStG)
Außerordentliche - fristlose - Kündigung
Auschwitz-Prozess - Frankfurt
Auschwitz-Prozess - Zeitzeuge berichtet
Austritt aus der Kirche - jetzt! (Informationen zum Kirchenaustritt und zur Kirchensteuer: Wie trete ich aus der Kirche aus?)
Austritt aus der Kirche schont den Geldbeutel und fördert das Gemeinwohl - Kirchensteuer? Nein, danke!
Autobahnmautgesetz für schwere Nutzfahrzeuge (ABMG)
Auto-Ersatzteile
Automatisierte Übersetzungshilfen
Automatisierter Abruf von Kontostammdaten (Globales Ausspionieren des Bürgers)
Automatisiertes Erfassen von Kfz.-Kennzeichen
AutomobileClub.com
Automobiles - Internetmagazin
Autorecht
Autorecht - Personenschaden
Autorecht - Sachschaden
Auto-Umweltliste - VCD
Awards

*nach oben*

Arbeit - Begriff

Der Begriff der Arbeit ist ein komplexer Vorgang. Er beschreibt eine Verhaltensweise von Lebewesen. Diese Verhaltensweise dient naturgemäß der Befriedigung von Bedürfnissen. Trotz der Komplexität der Arbeit lassen sich zwei wesentliche Ebenen voneinander unterscheiden.

An erster Stelle steht der Wille. Es handelt sich um einen geistigen Vorgang. Dieser ist daran orientiert, was ein Lebewesen tun muss, um ein Bedürfnis zu befriedigen. Vorrangig ist dabei die Lebenserhaltung.

Als nächstes folgt die Umsetzung des eigenen Willens. Diese Umsetzung erscheint in verschiedenen Formen. Die Bandbreite dessen, was den geistigen Prozess umsetzt, ist sehr groß. Sie reicht vom bloßen Nichtstun bis hin zu schwerer körperlicher Arbeit. Alles in diesem Spektrum hat seine Ursache und Berechtigung.

***

Arbeitsbestimmung

Die Bestimmung der Arbeit als eine komplexe Verhaltensweise zur Befriedigung von Bedürfnissen ist ein zentraler Punkt. In der Natur eines Lebewesens ist es angelegt, dass sich die zu leistende und geleistete Arbeit daran orientiert, ob sie der Befriedigung eigener Bedürfnisse bedient. Auf der untersten Stufe sind Handlungen gemeint, die der Erhaltung des eigenen Lebens dienen.

Der Bestimmung einer Handlung als Arbeit steht nicht entgegen, dass diese für eine Gemeinschaft zur Befriedigung gemeinsamer Bedürfnisse geleistet wird. In diesem Fall dient das Zusammenwirken des Kollektivs nicht nur der Befriedigung eigener Bedürfnisse, aber gleichzeitig der Befriedigung gemeinsamer, gleichartiger Bedürfnisse.

***

Arbeit als psychischer und physischer Akt

Für die Bestimmung des Begriffs der Arbeit ist es unerheblich, wie die Arbeit geleistet wird.

Jede Arbeit äußert sich in einer körperlichen bzw. physischen Handlung. Eine besondere belastende Form der Arbeit ist die mit sehr hohen körperlichen Anstrengungen verbundene Tätigkeit. Nur scheinbar tritt bei dieser Form der Arbeit der geistige bzw. psychische Charakter in den Hintergrund. Tatsächlich ist auch die schwere körperliche Arbeit, mag sie auch unter Zwang geleistet werden, das Ergebnis eines geistigen bzw. psychischen Prozesses.

Auf der anderen Seite der Skala stehen als Arbeit zu klassifizieren der Handlungen, die nur mit geringen oder möglicherweise sogar gar keinen körperlichen Belastungen einhergehen. Der Schwerpunkt dieser Form der Arbeit liegt in der geistigen bzw. psychischen Tätigkeit, die sich nur in einem geringen Umfang vergegenständlicht. Vereinfacht ausgedrückt gehört dazu das Denken und die Wiedergabe von Gedanken durch Reproduktion.

***

Arbeitsverhältnis als unabänderliches Menschenrecht

Das Wesen der Arbeit besteht nicht in einem bloßen Tun. Die Arbeit definiert sich durch das Verhältnis ihrer selbst zu ihrem Ergebnis. Das Produkt menschlicher Arbeit steht in einem zwingenden wechselseitigen Bezug zu seinem Erschaffer. Der Mensch vergegenständlicht sich durch das Ergebnis seines Tuns. Es ist seine Eigenheit und Bestandteil seiner originären Würde. Der arbeitende Mensch ist sein Produkt. Das Arbeitsergebnis ist die Summe menschlichen Daseins. So sind Arbeit und Arbeitsergebnis untrennbar miteinander verknüpft. Das Recht auf diesen Zusammenhang ist ein unabänderliches Menschenrecht.

***

Abzocke: Herkules in Kassel

Viele nutzten den Feiertag am 26.05.2016 zu einem Ausflug. Am Herkules in Kassel mussten die Besucher sich so einiges zumuten lassen. Ordner bzw. Ordnerinnen kassierten auf der Anfahrt zum „Weltkulturerbe" zunächst schnöde € 7,00 als Parkgebühr, obwohl keine ausreichenden Parkplätze vorhanden waren und die Anreisenden ihre Pkw am Rand einer öffentlichen Straße abstellen mussten. Was die Besucher anschließend zu sehen bekamen, war eine Weltkulturkatastrophe gespickt mit gesperrten Treppenab- und aufgängen, Baumaterial, Bauzäunen, Baumaschinen und Baufahrzeugen. Vor Visiten dieser Art „Attraktion" kann nur gewarnt werden. „TouristInnen", die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisten ging es nicht besser. Für einen Einzelfahrschein mit der Straßenbahn oder einen Bus kassieren die städtischen Verkehrsbetriebe satte € 2,80.

*nach oben*